Über uns

In Niedersachsen gibt es gut 60.000 nichtstaatliche Waldbesitzer. Die Waldfläche Niedersachsens umfasst rund 1,1 Millionen Hektar. Über die Hälfte, nämlich 56 %, ist in Privatbesitz. Hier bewirtschaften schon seit vielen Generationen bäuerliche Familien verantwortungsvoll die Wälder Niedersachsens. So wirtschaften sie auf rund 678 000 Hektar, wohingegen noch weitere 85 700 Hektar in den Händen von Körperschaften wie Städten, Gemeinden oder Kirchen liegen.

Der Waldbesitzerverband Niedersachsen e.V. ist die forstpolitische und berufsständische Interessenvertretung des nichtstaatlichen Waldbesitzes in Niedersachsen. Wir treten für die Unantastbarkeit des Waldeigentums, die Freiheit seiner Bewirtschaftung, das Recht auf Selbstverwaltung und die Sicherung der ökonomischen Nachhaltigkeit ein.

In unserem Verband sind einzelne Waldbesitzer, Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse, Realverbands- und Genossenschaftsforsten, Kommunalforsten und das Landvolk organisiert.

Wir vertreten die Interessen unserer Mitglieder gegenüber den gesetzgebenden Körperschaften, den politischen Parteien, Behörden, der Wirtschaft und der Öffentlichkeit.

Als Mitglied der AGDW - Die Waldeigentümer setzen wir uns auch auf Bundesebene für die Interessen unser Mitglieder ein. Ebenso werden die Interessen über den Verband der Europäischen Waldbesitzer (CEPF) in  die Europäische und weltweite Politik getragen. Darüber hinaus sind wir in vielen niedersächsischen und bundesweiten Gremien vertreten.

Unsere Ziele

  1. Vertretung der forstpolitischen Interessen unserer Waldbesitzer
  2. Sicherung der Unantastbarkeit des Waldeigentums
  3. Freiheit und Selbstverwaltung in der nachhaltigen Waldbewirtschaftung unserer Wälder

Schweigen im Walde? Nicht bei uns!

Der Waldbesitzerverband Niedersachsen e.V.

  • organisiert Fachtagungen und Exkursionen,
  • nimmt Stellung zu Gesetzesvorhaben,
  • bringt Waldbesitzerpositionen in politische Entscheidungsprozesse ein,
  • leistet Pressearbeit in der allgemeinen und forstfachlichen Presse,
  • unterrichtet seine Mitglieder über forstwirtschaftliche Themen und
  • leistet Einzelfallberatung für seine Mitglieder.

Darüber hinaus erhalten die Mitglieder sechsmal jährlich das Mitteilungsblatt  "Deutscher Waldbesitzer" kostenlos frei Haus.